Lars Ufermann arbeitet im Jugendhaus und ist für die Gestaltung des Alltags mitverantwortlich.

„Zutrauen schafft Befähigung“ (W. Merkens)

Nach dem Abitur im Jahr 2011 am Marien Gymnasium in Werl absolvierte Herr Ufermann ein FSJ an der Hedwig Dransfeld Schule in Werl mit dem Förderschwerpunkt der körperlichen & motorischen Entwicklung. Anschließend nahm er das Studium der sonderpädagogischen Förderung mit den Förderschwerpunkten der ganzheitlichen & sozial-emotionalen Entwicklung an der Universität Koblenz-Landau auf. Dieses schloss er mit seiner Masterarbeit über Förderkonzepte für Kinder und Jugendliche aus dem Autismus Spektrum ab.

Seit April 2020 ist er im pädagogischen Dienst des Jugendhauses tätig. In der pädagogischen Arbeit ist es Herrn Uferann wichtig, den Jugendlichen individuelle Ressourcen und Lernerfolge bewusst zu machen, Resilienz fördernde Situation zu kreieren und stets bedarfsgerecht auf die individuellen Förderziele der Jugendlichen einzugehen

In seiner Freizeit verbringt Herr Ufermann seine Zeit mit geselligen Kochabenden, gemeinsamen sportlichen Aktivitäten, Wander- & Campingausflügen oder dem Besuch von Konzerten. Zudem liest er viel und hört gerne Musik.